Kathmandu & Bhaktapur

Mit 2-tägigem Zwischenstopp in Istanbul ging es, ähnlich wie 2010, erst mal nach Kathmandu. Hier hat sich in den letzten 4 Jahren echt nicht viel verändert, insofern kann ich auch nicht viel neues dazu erzählen. Da wir heute einen Reservetag hatten sind wir mit dem Taxi raus nach Bhaktapur gefahren um uns dort die alten Tempel und Schreine anzuschauen – von der Architektur her sehr sehenswert, nur die Taxifahrer und Guides sind dort besonders penetrant und können ein einfaches „Nein“ scheinbar nicht akzeptieren.

Eigentlich wollten wir ja auf eigene Faust trekken gehen und uns ggf. vor Ort Träger engagieren, aber da für das Manaslu-Gebiet unzählige Permits notwendig sind wo selbst die Nepalis nicht so ganz durchblicken was gerade wo beantragt werden muss, haben wir uns dann doch den Experten anvertraut. Ab morgen ziehen wir also mit zertifiziertem Guide und Träger für voraussichtlich 23 Tage durch das Manaslu-Gebiet. Da das Gebiet noch nicht so touristisch erschlossen ist, wird es unterwegs vermutlich eher kein Internet geben (falls doch poste ich vielleicht mal einen kleinen Zwischenbericht).

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...