Mataranka Thermalquellen

Am Stuart Highway etwas südlich von Katherine liegt das Städtchen Mataranka und im direkt angrenzenden Elsey Nationalpark gibt es 2 Thermalquellen, die „Bitter Springs“ und die „Rainbow Springs“.

Mir haben die Bitter Springs am besten gefallen, die entspringen quasi mitten im Dschungel und man kann einen natürlich belassenen Bachlauf durch das Gehölz ein paar hundert Meter entlangschwimmen. Kostet erstmal Überwindung in das Wasser hineinzusteigen, denn man sieht schon ein paar Fische neugierig warten, es ist jede Menge Pflanzenkram drin und ein paar Algen treiben an der Oberfläche – außerdem riecht das Wasser etwas modrig (darum der Name Bitter Springs, hat wohl einen kleinen Schwefelanteil). Aber wenn man erstmal drin ist, ist es wunderbar! Schön warm, superklar, … und weil (im Gegensatz zu den Rainbow Springs) nicht so populär, ist es auch nicht so überlaufen.

Anschließend bin ich noch zu den Rainbow Springs, um das stinkige Schwefelwasser wieder abzuwaschen ^^

Da die Gegend wohl vor kurzer Zeit überschwemmt wurde (der Zyklon?) sieht die Umgebung etwas trostlos aus, die ganzen bunten Blumen und Pflanzen rund um den Pool (die man auf den Werbetafeln sieht) gibt es nicht mehr, nur noch die großen Palmen. Der Pool selbst ist halt eine Betonpfanne im Wald – nicht soviel Charme wie die Bitter Springs, sehr viel kleiner, aber okay für ein warmes Bad um wieder sauber zu werden 😉

Das könnte Dich auch interessieren...