Bye bye Nepal

Eigentlich hatten wir uns ja vorgenommen noch ein paar Sehenswürdigkeiten in und um Kathmandu abzuhaken, aber daraus ist bisher wenig geworden, da wir kaum aus Thamel rausgekommen sind 😉

Da in Nepal wohl eines der wichtigeren Wasserkraftwerke kaputtgegangen ist, sind die Stromabschaltungen noch extremer geworden – gefühlt ist den halben Tag der Strom weg, das bedeutet auch Internet usw. im Hostel funktioniert dann nicht. Zum Glück hab ich von Maltes Referat über WLAN-Sicherheit noch eine Backtrack-Version auf einer Speicherkarte gehabt, mit der wir einen anderen Hotspot öffnen konnten, der über Notstromversorgung verfügt ^^

Dienstag waren wir bei der thailändischen Botschaft und haben unsere Anträge für ein 60-Tage-Visum (mit optionaler Verlängerung) abgegeben, damit wir dann nicht gerade um Neujahr rum wieder ausfliegen müssen. Hat auch alles super geklappt, heute konnten wir es abholen und war sogar komplett kostenlos.

Der weitere Plan sieht so aus, dass wir in Thailand dann erstmal ein paar Tage Bangkok anschauen – anschließend weiter in den Süden fahren um auf Ko Tao einen Tauchschein zu machen und dann ca. 2 Wochen später nach Ko Pha-Ngan übersetzen (21.12. nächste Full Moon Party) und dort vermutlich Weihnachten und wenn uns das Örtchen gefällt auch Silvester verbringen werden (notfalls halt ein paar Inseln weiter springen ;)).

Jetzt werden wir die letzten Stunden in Thamel genießen und hoffen dass morgen alles mit dem Flug klappt (kein Streik oder so).

Das könnte Dich auch interessieren...