Angkor Wat / Phnom Bakheng / Angkor Thom

Wie geplant haben wir uns Fahrräder gemietet und haben damit die Tempel von Angkor erkundet. Zuerst ging es zur bekanntesten Sehenswürdigkeit, Angkor Wat. Da seit einigen Jahren ein Teil des Geldes, das die ganzen Touristen dalassen (40$ Eintritt für 3-Tage-Pass!), für die Sanierung verwendet wird, war der Blick leider etwas durch Baugerüste getrübt… aber wenigstens wird die Anlage nun vor dem weiteren Verfall bewahrt.

Nach dem Mittagessen sind wir dann auf den Hügel Phnom Bakheng gestiegen (mit gleichnamigen Tempel), anschließend ging es weiter durch das Südtor von Angkor Thom zum zentralen Bayon… schöne Indiana Jones Athmosphäre, wenn nur nicht so viele andere Touristen da gewesen wären ^^

Auf dem Rückweg machten wir noch einen Abstecher zu einem kleinen Seitentempel neben Phnom Bakheng (Baksei Chamkrong) und wollten uns dann eigentlich von hinten nach Angkor Wat mit unseren Fahrrädern reinmogeln um noch schnell ein schönes Bild vom Sonnenuntergang zu machen… leider gabs beim Hintereingang auch Aufpasser die keine Fahrräder mochten und zu Fuß wäre die Zeit leider zu knapp geworden (sind ja riesige Laufdistanzen), darum sind wir dann direkt heim geradelt… vielleicht morgen ^^

Das könnte Dich auch interessieren...